Fortbildung für Brandschutzbeauftragte

Wir bieten Ihnen regelmäßig praxisorientierte und zeitgemäße Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte (m/w/d) zu aktuellen Themen an. Zum Referententeam gehören unter anderem Experten mit umfangreichem Fachwissen und Erfahrung, wie:

  • Prof. Dipl.-Ing. Reinhard Ries (Leiter der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.D.)
  • Thomas Knecht (Einsatzleiter der Flughafenfeuerwehr Frankfurt a.D.)
  • Bastian Schieb (Evakuierungskoordinator, Sicherheitsfachkraft, Brandmeister)
  • Mark Metzger (Oberbrandmeister, Vorbeugender Brandschutz bei der Flughafenfeuerwehr Frankfurt)
  • Daniel Remiger (Zertifizierter Sachverständiger im Vorbeugenden Brandschutz und Feuerwehrmann)

Die Fortbildung für Brandschutzbeauftragte (w/m/d) ist seit 2015 in der Neufassung der vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014-08 zu „Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten“ geregelt und muss 16 x 45 Minuten innerhalb von 3 Jahren betragen.

Bei uns erhalten Sie die Fortbildung in zwei unterschiedlichen Modulen. Diese können sowohl einzeln als auch in Kombination gebucht werden. Die jeweiligen Fortbildungsthemen versuchen unsere praxiserfahrenen Ausbilder anschaulich und mit zahlreichen Beispielen zu veranschaulichen.

 

Für das Jahr 2022 sind in März und September folgende Module geplant:

Modul 1: „Löschmitteleinheitenermittlung und Gefährdungsbeurteilungen im Brandschutz"

Erstellung spezifischer Gefährdungsbeurteilungen im Brandschutz für unter anderem folgende Themen:

  • LE-Ermittlung (Feuerlöscher und deren Aufstellorte)
  • Flucht- und Rettungswege
  • Kennzeichnungen

Insbesondere werden die Arbeitsstättenrichtlinien ASR A1.3, A2.2 und A2.3 behandelt. Ziel ist es, dass Sie im Rahmen Ihrer Funktion als Brandschutzbeauftragter die gesetzlich geforderten Gefährdungsbeurteilungen für Aufstellorte von Feuerlöschern erstellen können, ebenso wie Gefährdungsbeurteilungen bei Abweichungen zu den Anforderungen der Arbeitsstättenrichtlinien, wie beispielsweise Kennzeichnung von Brandschutzeinrichtungen, Aufschlagrichtungen von Fluchttüren, etc.

Modul 2: „Anlagentechnischer Brandschutz zum Anfassen“

In diesem Modul werden brandschutztechnische Einrichtungen, wie Feuerlöscher, Wandhydranten; Brand- und Rauchschutztüren, Rauch- und Wärmeabzüge, Brandmeldeanlagen, und einiges mehr aus Sicht des Brandschutzbeauftragten beleuchtet. In unserem einzigartigen mobilen Schulungssimulator haben Sie die Möglichkeit, alle Einrichtungen auch anzufassen und zu die Funktionsweise zu erleben.

Ziel ist es, Ihnen die Besonderheiten und vor allem die Wirkungsweise der Geräte zu veranschaulichen, damit Sie deren Betriebssicherheit und Funktionssicherheit als Brandschutzbeauftragter bei Ihren Kontrollen einschätzen und bewerten können.

Kosten
Die Fortbildungskosten betragen 249,00 € zzgl. MwSt. je Modul und pro Person und beinhalten neben einem Zertifikat nach DGUV 205-003 auch die Mittagsverpflegung, sowie Pausengetränke.

Die Module finden in der Regel an unserem Unternehmensstandort in 64653 Lorsch, Bensheimer Straße 100 statt. Inhousekurse direkt bei Ihnen sind nach individueller Absprache deutschlandweit möglich.

Anmeldung
Anfragen zu dieser Veranstaltungsreihe beantworten wir Ihnen gerne per Mail oder Telefon.
 
Kurszeiten
Beginn: täglich 08:30 Uhr
Ende: täglich 17:00 Uhr
 
Fortbildungen 2022
 
 
Modul 1: 22.03.2022 und 20.09.2022
Modul 2: 23.03.2022 und 21.09.2022